beitrag latein 03Latein – eine tote Sprache?

 

Dass davon keine Rede sein kann, zeigt sich am MTG täglich: Ein bis drei Lerngruppen in jeder Jahrgangsstufe lernen hier alles rund um die Sprache und Kultur des Römischen Reiches. Dabei geht es um weit mehr als nur um „trockenes“ Lernen von Vokabeln und Grammatik: Neben Exkursionen oder Projekttagen bietet auch der alltägliche Unterricht Raum für spannende Zugänge in das Leben und Denken der Römer – beispielsweise durch die Beschäftigung mit archäologischen Zeugnissen, Bild- und Filmmaterial und natürlich durch die Lektüre lateinischer Texte.

Begonnen wird mit dem Fach Latein als 2. Fremdsprache seit dem Schuljahr 2009/10 schon in der 6. Klasse. Das Latinum, das heute nach wie vor Zugangsvoraussetzung für verschiedene Studiengänge ist, kann damit bereits zum Ende der 10. Klasse erworben werden.

Schüler, die sich nach der Mittelstufe weiterhin mit berühmten römischen Autoren wie Caesar, Ovid oder Vergil beschäftigen wollen, können Latein in der Oberstufe als freiwilligen oder verpflichtenden Grundkurs wählen.

Das MTG bietet außerdem die Möglichkeit, Latein in der Jahrgangsstufe 9 als 3. Fremdsprache zu wählen und auf diesem Weg das Latinum mit dem Abschluss der Jahrgangsstufe 13 zu erreichen.

Fragen zum Lateinunterricht am MTG beantworten Ihnen gerne die Fachbereichsleitung oder die Fachlehrer.

(für den Fachbereich: Iris Willems).

Eine Übersicht der Kolleginnen und Kollegen im Fachbereich Latein

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!