MTGUnser Leitbild - unsere Aufgaben

Das Mons-Tabor-Gymnasium ist ein Ort, an dem viele Menschen zusammen leben und arbeiten. Wir wollen uns an unserer Schule wohl fühlen. Dazu streben wir als Schulgemeinschaft ein Lernklima an, das von Menschlichkeit, vertrauensvollem Miteinander und Leistungsbereitschaft geprägt ist.

Wir verstehen uns als eine Schule, die ihren Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Erziehung und Bildung unter Berücksichtigung ihrer Individualität bietet.
Jede Schülerin und jeder Schüler soll das Wissen und die Fähigkeit erlangen, den beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen verantwortungsbewusst und kompetent begegnen zu können.

  • Wir übernehmen Verantwortung füreinander und sind stark genug, um uns für die Schwächeren einzusetzen.
  • Wir achten allgemein gültige Werte wie Respekt, Ehrlichkeit, Fairness und Offenheit, um die persönliche Entwicklung aller am Schulbetrieb Beteiligten zu fördern.
  • Wir sorgen dafür, dass in ruhiger und sauberer Atmosphäre ungestört gelernt und gelehrt werden kann.
  • Wir legen Wert auf eine offene und vertrauensvolle Kommunikation innerhalb der Schulgemeinschaft.
  • Wir engagieren uns für unsere Schule und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer bilden eine lebendige Gemeinschaft am Mons-Tabor-Gymnasium und schaffen so die Voraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Dieses Leitbild ist ein Projekt, an dem wir ständig weiterarbeiten, um unsere Schule zu verbessern. Die folgenden Beispiele füllen es mit Leben, viele weitere finden Sie in den verschiedenen Bereichen unserer Homepage.

Mitbestimmung & Engagement

  • In allen Klassen der Orientierungsstufe und vielen Mittelstufenklassen wurde der Klassenrat eingeführt, um der Mitbestimmung in eigenen Angelegenheiten Raum zu geben. Beim Klassenrat diskutieren und entscheiden Schülerinnen und Schüler selbstständig über ihre Anliegen und Probleme, zum Beispiel Wandertag, Sitzordnung, Probleme zwischen Schülern oder zwischen Schülern und Lehrern. Der Klassenlehrer nimmt teil und hat Stimmrecht - so wie jede/r Schüler/in, aber eben nicht mehr als diese. Der Ablauf ist immer ungefähr gleich, die verschiedenen Aufgaben - Leitung, Protokoll, Zeitwächter, Regelwächter - können in der Klasse verteilt werden. Der Klassenrat sollte regelmäßig (etwa einmal im Monat) stattfinden. Wer mehr darüber erfahren möchte und auch wissen möchte, welchen Zielen der Klassenrat dient, findet hier weitere Informationen: www.derKlassenrat.de.
  • MTGIn der Orientierungstufe und in der Mittelstufe ab Kl. 9 werden regelmäßig neue Streitschlichter/innen bzw. Moderatoren / Mediatoren ausgebildet, die allen Schülern zur Verfügung stehen, wenn es Konflikte gibt, die sie nicht alleine lösen können. Wer sich dafür interessiert, beachtet bitte die entsprechenden Aushänge oder wendet sich an Frau Pohl (Mittelstufe) oder Frau Christian / Frau Joras (Orientierungsstufe).

"Wir-Gefühl" bzw. Wohlfühlen am MTG

  • Wir wollen eine Schulgemeinschaft sein, die als solche erkennbar ist - durch gute Zusammenarbeit und Zusammenhalt in den Klassen, aber auch durch äußere Zeichen: die jährliche MTG-Kollektion.
  • Zum Thema Wohlfühlen besonders in der MSS siehe auch das Protokoll der Gruppe "Wir-Gefühl" vom Projekttag 2012. Es wurde damals deutlich, dass der Übergang von der 10. Klasse in die MSS vielen Schüler/innen bei uns Probleme bereitet. Beim Studientag im Februar 2013 haben daher die Fachkonferenzen Strategien erarbeitet, um einerseits den Übergang zu erleichtern und andererseits die Beratung der Zehntklässler/innen in Bezug auf die Fächerwahl in der Oberstufe zu verbessern. Mittlerweile tragen diese Bemühungen Früchte - mehr Zufriedenheit ist das Egebnis.

MTGKommunikation & Offenheit

Seit den beiden Projekttagen "Lebendige Schule" im April 2011 und 2012 sind viele Ideen und Impulse zur Weiterentwicklung unserer Schule ausgegangen. Einiges davon ist angestoßen worden, vieles muss noch angepackt werden. Damit die Arbeit an einzelnen Projekten, an Aktivitäten und Ideen von der gesamten Schulöffentlichkeit beachtet wird, möchten wir die an unserer Schule bereits bestehenden und die geplanten Aktionen über die Homepage und an dem Weißen Brett "Lebendige Schule" im Treppenhaus / Aufgang zum Sekretariat darstellen. Die dazu nötigen Informationen bitten wir euch mitzuteilen! An das Brett gehören Informationen und Berichte über Projekte aller Art, die zu den Themenbereichen des Leitbildes passen: "Kommunikation", "Wir-Gefühl", "Schüler helfen Schülern", "Innen- und Außengestaltung der Schule", "Ordnung & Sauberkeit". Infos und Berichte zum Veröffentlichen auf der Homepage bitte an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Wir freuen uns über alle Ideen, Anregungen, Bereitschaft zum Mitmachen!

Ordnung & Sauberkeit

In allen Klassen der Orientierungs- und Mittelstufe wird die "Saubere Liste" als Anreizsystem für den Ordnungsdienst verwendet. Dabei bestätigen die Reinigungskräfte nach dem Durchgang durch die Klasse, ob der Raum sauber (= grün), in Ordnung (= gelb) oder eben nicht so ordentlich (= rot) war. Viele Klassenlehrer/innen versprechen ihrer Klasse eine kleine Belohnung, wenn es z.B. einen Monat lang ausschließlich "grüne" Bewertungen gab. Ein Problem besteht weiterhin in den MSS-Räumen und den Aufenthaltsräumen sowie bei dem Milchautomaten.