Fremdsprachen am MTGbeitrag fremdsprachen 01

Der fremdsprachliche Bereich hat sich über die Jahre zwar immer wieder leicht gewandelt, es wurden andere Schwerpunkte gesetzt, neue Möglichkeiten angeboten, aber die Bedeutung des Lernens von Fremdsprachen ist immer ein wesentlicher Baustein des MTG-Profils geblieben.

 

 

 

 

 

 

Unterrichtliche Sprachenfolge am MTG

MSS
 
Leistungskurse in Englisch, Französisch und Spanisch
Grundkurse in Englisch, Französisch, Latein und Spanisch
 
ab Klasse 9 freiwillig
Latein Spanisch Italienisch
Spanisch Italienisch
 
Latein Spanisch Italienisch
 
Klasse 6-10
Englisch
Französisch
Latein
 
Französisch
 
Klasse 5

Englisch

Französisch (bis 2013/14)
Englisch bilingual

Zur Erläuterung:

In Klasse 5 kann zwischen Englisch und Englisch bilingual gewählt werden. Dies wird bis zur Klasse 10 unterrichtet.

In Klasse 6 kann (aktuell) dazu Latein oder Französisch gewählt werden (unabhängig von der Wahl in der 5). Diese Sprache wird bis zur Klasse 10 unterrichtet.

In der 9. Klasse kann fakultativ eine dritte Fremdsprache gewählt werden, die ebenfalls bis zur 10. Klasse unterrichet wird. Hier ist erfahrungsgemäß das Interesse an Spanisch am größten.

Nach der 10. Klasse können im Rahmen der MSS-Regelungen die Fremdsprachen "frei" gewählt werden. Eine Teilnahme an einem Spanisch-Kurs (egal ob Grund- oder Leistungskurs) setzt hierbei die Teilnahme am fakultativen Unterricht in den Klassen 9 und 10 voraus.

Informationen zu den einzelnen Fächern finden Sie jeweils bei den Fachbereichen, besonders sei hier die Möglichkeit des "Englisch bilingual" genannt, das bereits in Klasse 5 einsetzt.

Über den Unterricht hinaus

Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, international anerkannte Sprachzertifikate in Französisch (DELF scolaire) und Englisch (Bili-Prüfung, sowie die Cambridge Certficates) zu erwerben. Diese Zertifikate dokumentieren sprachliche Kompetenzen, die klar definiert und europaweit anerkannt werden. Sie sind hilfreich bei Bewerbungen im Studien, Praktikum oder im Beruf.

Auch im Bereich der Arbeitsgemeinschaften gibt es Zusatzangebote in Fremdsprachen (z.B. Russisch-AG, Altgriechisch-AG).

Es findet ein regelmäßiger Schüleraustausch mit Partnerschulen in Frankreich, Polen, Tschechien und den USA statt.

Darüber hinaus gibt es regelmäßige Sprachexkursionen nach England und Spanien.

Das Mons-Tabor-Gymnasium unterstützt die die individuellen fremdsprachlichen Fortschritte und erworbenen Fremdsprachenkenntnisse durch ein Fremdsprachenportfolio.

Das Fremdsprachenportfolio

Noten und Zeugnisse sind eine Form der Dokumentation des Lernerfolgs. Doch vermögen sie nicht, eure individuellen Fortschritte, Neigungen und Stärken auszudrücken.

Daher empfiehlt euch die Fachschaft Fremdsprachen ein Portfolio anzulegen, in dem ihr eine Auswahl eurer besten und interessantesten fremdsprachlichen Produkte (Texte, Poster, Collagen, Vorträge, etc.) abheftet und sammelt.

Auch Fremdsprachenzertifikate könnt ihr dazulegen. Die Wahl trefft IHR! – nicht die Lehrer! Ihr entscheidet, welches Produkt ihr als besonders gelungen anseht oder welches Werk euch besonders charakterisiert. Im Laufe der Jahre kommt so nicht nur eine ordentliche Sammlung zusammen; vielmehr lässt sich daran auch euer persönlicher Lernfortschritt gut messen. Deshalb empfiehlt es sich, die Produkte mit Datum zu versehen.

Das Portfolio ist primär für euch gedacht, doch könnt ihr es, sofern ihr es ordentlich führt, auch zu Bewerbungsgesprächen mitnehmen und dem potentiellen Arbeitgeber sehr anschaulich eure Fähigkeiten und Fertigkeiten demonstrieren.

Für jedes Schuljahr gibt es zukünftig ein Formblatt als Download (eins für die Unter- und Mittelstufe und eins für die MSS). Dies könnt ihr herunterladen und ausfüllen. Es zeigt dann auf einen Blick, was ihr in dem jeweiligen Schuljahr (auch zusätzlich zum Unterricht) geleistet habt (z.B. AGs, Auslandsaufenthalte, Teilnahme an Wettbewerben, etc.).

Die Fachschaft Fremdsprachen wünscht euch viel Spaß beim Führen des Portfolios. Wer gerne mal ein Beispiel sehen möchte, melde sich bei Frau Pohl.

Übrigens: Die Fachschaften der Fremdsprachen überreichen demjenigen Abiturienten/ derjenigen Abiturientin, die sich im Bereich Fremdsprachen besonders positiv hervorgetan hat, einen Preis.

Akkreditierung zur Vergabe des CertiLingua Exzellenzlabels

certlinguaMit Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vom 16.10.2014 erhält das Mons-Tabor-Gymnasium die Akkreditierung zur Vergabe des Exzellenzlabels CertiLingua für mehrsprachige europäische und internationale Kompetenzen.

Voraussetzung für die Akkreditierung sind fremdsprachliche Unterrichtsangebote in mindestens zwei modernen Fremdsprachen bis zum Ende der Sekundarstufe II auf Niveau B2, bilinguale Unterrichtsangebote bis zum Ende von Sekundarstufe II und unterrichtliche Angebote zur Abdeckung des Wissens über europäische und internationale Zusammen-hänge. Das MTG erhält damit die Genehmigung, Schülerinnen und Schülern, die die Voraussetzung erfüllen, ab dem Abitur 2016 zusätzlich zum Abiturzeugnis das CertiLingua-Zertifikat für mehrsprachige europäische und internationale Kompetenzen zu verleihen. Sie profitieren davon erheblich auf ihrem weiteren Ausbildungsweg an Universitäten und in der Wirtschaft.

Ich freue mich sehr über die Auszeichnung und danke Frau Joras sehr herzlich für ihre Initiative und die intensive Begleitung der Bewerbungsphase.
Armin Pleiss (Schulleiter, 3.11.2014)