News

Westerwälder prüfen Expertenrunde

20180716 berlin netzausbau macht schuleBereits am 01. Februar 2018 bekamen die Schüler des Sozialkunde-Leistungskurses der Stufe 11 die Chance, am Planspiel “Der Netzausbau macht Schule - mach mit!”, welches von Jan Roessel von der Deutschen Gesellschaft e.V. durchgeführt wurde, teilzunehmen. Hierbei versetzten sich die MTGler in die Rollen von verschiedenen Akteuren, so z. B. in Vertreter der Verbraucherschutzzentrale, Politiker des Bundes bzw. der Länder oder auch Lobbyisten. Verschiedene Interessen wurden (hitzig) mit dem Ziel diskutiert, einen Gesetzentwurf zur Neueinführung von sogenannten Smart Metern (zur intelligenten Steuerung des Stromnetzes) zu erarbeiten.

Da die Schüler sehr gut am Projekt mitarbeiteten, wurden fünf von ihnen mit ihrer Lehrerin zur Abschlussveranstaltung nach Berlin eingeladen. Die Reise in die deutsche Hauptstadt begann aufgrund der langen Anfahrt bereits einen Tag vor der Diskussion. Dies ermöglichte es der Gruppe, einige Attraktionen von Berlin wie Checkpoint Charlie, die East Side Gallery oder den Deutschen Dom zu besuchen und so etwas über die Stadtgeschichte zu lernen.

Den zweiten Tag starteten die Schüler mit einer kurzweiligen Führung durch den Bundestag - wobei auf dem Weg dort hin ein Foto vor dem Brandenburger Tor nicht fehlen durfte. Dank Kevin Francke, wissenschaftlicher Mitarbeiter der MdB Gabi Weber aus dem Wahlkreis Montabaur, konnten z. B. Räume der Bundestagsfraktion besichtigt werden.

20180716 berlin netzausbau macht schule 2Direkt im Anschluss machten sich die fünf Schüler mit Frau Nimmler auf den Weg zum Oberstufenzentrum TIEM in Berlin-Spandau, um an der Abschlussdiskussion über die effiziente Nutzung erneuerbarer Energien mithilfe von intelligenten Stromnetzen teilzunehmen. Dort wurden sie herzlichst von Jan Roessel in Empfang genommen und konnten sich am vielfältigen Buffet stärken. Die Podiumsdiskussion baute auf den Gesetzentwürfen der Schüler aller 16 Schulen, welche im Januar und Februar an Roessels Projekt teilnehmen durften, auf. In der 90minütigen Runde wurde der aktuelle Stand des Gesetzesvorhabens durch nun reale Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums, der Berliner Senatsverwaltung, der Verbraucherzentrale und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft erläutert. Außerdem richteten die Schüler kritische Fragen an das Podium zur Finanzierung der Smart Meter, dem konkreten Nutzen für Netzbetreiber und Kunden und problematisierten potentielle Lücken im Datenschutz.

Zusammenfassend wurde den Schülerinnen und Schülern des 11 SK L1 ein Einblick in die künftige Versorgung und Vernetzung der Energie ermöglicht. Durch das Planspiel und die Abschlussdiskussion weckten die Organisatoren das Interesse der Schüler an diesem Themenfeld.

Wir danken der Deutschen Gesellschaft e.V. und im Speziellen Herrn Roessel für sein Engagement und die Einladung nach Berlin.

Cheyenne Krebs, Emely Neumann, Dominik Zängerle, Julian Gläßer, Yannik Müler und Franziska Nimmler

weiterlesen ...

Jugend-forscht-Schule 2018

20180620 jufoKurz vor Schuljahresende und zu einer untypischen Zeit im Jugend-forscht-Jahr ging es am Samstag den 16. Juni für unsere zwei Jugend-forscht-Betreuer nochmal auf eine Reise quer durch Deutschland. Dominik Höhn und Kevin Jösch wurden von einem der großen Sponsoren von Jugend forscht, dem Schul- und Gruppenreisenanbieter CTS, nach Braunschweig eingeladen. Anlass war die feierliche Übergabe des CTS Schulpreises 2018. Diese tolle Anerkennung für die Arbeit unserer Jungforscher sowie die Arbeit der Betreuer ist mit 1000€ dotiert, welche auf direktem Weg in die zukünftige AG-Arbeit fließen. Dieser Preis kann von einer Schule nur alle vier Jahre gewonnen werden und das MTG hat ihn genau vier Jahre nach dem ersten Gewinn 2014 erneut bekommen. Mit dem Preisgeld ist auch eine Plakette „Jugend forscht Schule 2018“ verbunden, welche im Biologie-Flur zu unseren anderen Schulplaketten kommt. Gesponsert wurden außerdem die Reise sowie der Aufenthalt in einem renommierten Braunschweiger Hotel, dies war eine zusätzliche Anerkennung für die Jugend-forscht-Arbeit an unserer Schule. Im feierlichen Rahmen bestand außerdem die Möglichkeit des Austausches mit anderen Schulen und Betreuern. Mit diesen neuen Erfahrungen freuen wir uns schon jetzt auf das neue Schuljahr und damit der Beginn einer neuen Runde Jugend forscht am Mons-Tabor-Gymnasium. 

weiterlesen ...

Sportfest unserer 7er und 8er

  • 14 Juni 2018 |
  • Publiziert in Sport

20180607 sportfest 7 89Am Donnerstag, den 07.06.18, fand im Stadion, in der neuen Halle und auf der großen Wiese dahinter unser diesjähriges Sportfest für die Jahrgangsstufen fünf bis acht statt.

weiterlesen ...

3. Platz beim Deutschen Gründerpreis

20180611 deutscher gruenderpreis1Mit der kreativen Gründeridee der Firma „Vivala You" konnte das Team des Mons-Tabor-Gymnasiums, bestehend aus Sirius Kahrs, Eva Hohn, Julian Gläßer, Linda Beers, Tabea Petri und Julian Ernst den 3. Platz auf Regionalebene des Deutschen Gründerpreises gewinnen. In Rheinland-Pfalz belegten sie damit Platz vier. Ihre Idee bestand aus einer Vergleichswebsite für Kurse und Weiterbildungen in der Nähe, die es möglich macht, diese einfach online zu finden und zu buchen. Dafür wurde die Gruppe 150€ prämiert. 
20180611 deutscher gruenderpreis2
 
Der deutsche Gründerpreis ist ein Wettbewerb der Sparkassen und bekannter Großunternehmen, der jungen Menschen durch das Erstellen eines fiktiven Unternehmerkonzeptes und eines „Businessplans" den Gründergeist und die Wirtschaft näher bringen soll. In diesem Jahr nahmen über 800 Teams am Wettbewerb teil.
 
Bericht: Eva Hohn
weiterlesen ...

Erfolg beim "Going Green"-Wettbewerb 2018

20180610 mtg goes green1Welche Auswirkungen haben unsere Shopping-Touren auf Menschen in Bangladesch? Welchen Unterschied macht es, wenn ich Fair Trade-Produkte kaufe? Wie kann man dem Verkehrsinfarkt und der Luftverschmutzung in Großstädten vorbeugen? Wie sollten wir leben, damit unser Planet für alle Menschen und Tiere noch möglichst lange lebenswert bleibt?

Um den Blick für diese (und weitere) Probleme zu schärfen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, bietet das TEACH ABOUT US-Projekt eine online-basierte Lerneinheit an. Dieses „Blended Learning“-Angebot nutzte die Klasse 9b und erwarb so im Erdkunde-Unterricht gemeinsam mit Frau Allgaier vielfältige Einblicke in die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und den Auswirkungen auf die Welt.

Nachdem eine Vielzahl von Problemen erarbeitet wurde, war klar, dass etwas getan werden muss. Aber können wir überhaupt irgendetwas ändern? Was kann eine kleine Gruppe aus Montabaur schon tun? Eine ganze Menge! Die Schüler der 9b steckten die Köpfe zusammen und entwickelten Lösungsansätze.

Einen dieser Lösungsansätze - „Green Break at MTG“ (entwickelt von Laura Blaum, Jana Bruch, Sophia Döll, Emily Fender, Deborah Lopp und Celine Weimer) – reichte die Gruppe beim abschließenden Going Green-Wettbewerb ein. Die Schülerinnen wollten etwas auf Schulebene bewegen und erstellten ein Konzept zur Müllreduzierung am MTG. Diese Idee überzeugte nicht nur die Klasse, sondern auch die Jury. Die gesamte Klasse 9b wurde zur Preisverleihung nach Frankfurt eingeladen und durfte dort, in Begleitung von Herrn Breuer, an einer internationalen Tagung zum Thema „Nachhaltige Mobilität“ teilnehmen.

Der Gewinner-Beitrag findet sich hier.

weiterlesen ...