Fachbereich Erdkunde

  • slider gw 01
  • slider gw 02
  • slider gw 03
  • slider gw 04
  • Gesellschaftswissenschaften:

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde

  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde
  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde
  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde

Auf den Spuren der Montanindustrie 

  • 10 September 2022 |

Exkursion der Leistungskurse Geographie ins Ruhrgebiet20220715 exkursion ruhrgebiet01

Am 15. und 16. Juli unternahmen wir, die Erdkunde Leistungskurse der Jahrgangsstufe 11 von Frau Thelen und Herrn Breuer, eine Exkursion ins Ruhrgebiet und erhielten in Oberhausen, Essen, Bottrop und Duisburg einen Einblick in die ehemalige Montanindustrie und deren heutige Nutzung.

20220715 exkursion ruhrgebiet02Nach einer zweistündigen Fahrt erreichten wir den Gasometer, einen ehemaligen Gasspeicher, der heute für Ausstellungen genutzt wird. Nachdem wir den Ausblick über das Ruhrgebiet, insbesondere über die neue Mitte von Oberhausen genossen, besichtigten wir die derzeitige Ausstellung “das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer, in der die Schönheit der Natur und der Einfluss des Menschen auf seine Umwelt in atemberaubenden Fotografien dargestellt wird. Anschließend verbrachten wir den Mittag im Centro Oberhausen, dem größten Einkaufszentrum Europas, wo wir die Zeit zum Essen und Shoppen (zumindest einige) nutzen konnten.

Gegen 14 Uhr fuhren wir mit dem Bus in die Arbeitersiedlung Margarethenhöhe in Essen. Dort entstanden zur Zeit der Industrialisierung hunderte Sozialwohnungen für die Arbeiter der Zechen. Zwar waren diese alle ähnlich gebaut, hatten aber trotzdem individuelle Züge an Türen oder Fenster. 

Danach haben wir die Zeche Zollverein besichtigt und eine einstündige, informative Führung genießen können. Besonders schockierend waren die harten und extrem körperlich anstrengenden Arbeitsbedingungen der Kumpel, welche teilweise einen Kilometer untertage Kohle abbauen mussten.20220715 exkursion ruhrgebiet03

Zuletzt haben wir an diesem Tag das Tetraeder besucht. Das Kunstwerk steht auf einer Halde und hat drei Aussichtsplattformen, die mit Treppen zu erreichen sind. Als wir in der Jugendherberge ankamen, durften wir den Abend frei verbringen und genossen die Zeit in der Innenstadt Duisburgs.

Am nächsten Tag brachen wir früh morgens zum Landschaftspark Duisburg-Nord auf, einem ehemaligen Stahlwerk: Wir hatten die Möglichkeit, uns einen Einblick in die Eisenverhüttung zu verschaffen. Alle Stationen im Landschaftspark wurden durch Schülervorträge begleitet, sodass die Exkursion einen hohen Informationsgehalt hatte. Jedoch beschäftigte uns vor Ort nicht nur die ehemalige Eisenproduktion, uns amüsierte ebenfalls die dort anliegende Rutsche, da der Park heute für vielfältige Freizeitmöglichkeiten genutzt wird.

Gegen 11 Uhr fuhren wir zum begehbaren Kunstwerk „Tiger and Turtle“. Danach haben wir uns gegen 13:30 Uhr auf den Heimweg gemacht, wovon jedoch nicht viele etwas gemerkt haben, da sie müde aber glücklich auf die Exkursion zurückblickten.

Der Kurs 11EK1

Letzte Änderung am Samstag, 10 September 2022 10:27
Nach oben

webuntis moodle moodle