News

Aufbruch ins digitale Zeitalter

  • 10 März 2020 |

Kollegium macht sich am Studientag fit fürs Unterrichten mit Tablets und digitalen Displays20200226 studientag digitalisierung2

Vor gut einem Jahr hat das Mons-Tabor-Gymnasium entschieden, die fortschreitende Digitalisierung der Welt auch in der Schule sinnvoll umzusetzen. Eine Steuergruppe sondierte zunächst Wege und Möglichkeiten, besuchte Fortbildungen und informierte sich bei anderen Schulen, wie diese der digitalen Herausforderung begegnen.

Es entstanden Arbeitsgruppen, die sich mit wichtigen Fragen auseinandersetzten: Welche technischen Geräte wollen wir einsetzen? Welche mobilen Endgeräte sind sinnvoll? Welche Cloudlösungen gibt es? Aus vielen Arbeitssitzungen erwuchs schließlich ein schulinternes Medienkonzept, das dem Schulträger, der Kreisverwaltung des WW-Kreises, nun vorliegt.

In enger Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung, die die nötigen Mittel im Rahmen des Digitalpaktes bereitstellte, wurden inzwischen alle Teile des Schulgebäudes mit WLAN ausgestattet. Die kabellose Spiegelung von mobilen Endgeräten war bereits seit einiger Zeit in vielen Räumen möglich. 

20200226 studientag digitalisierung1Am Aschermittwoch erfolgte nun im Rahmen eines Studientages der nächste große Schritt. Die Lehrkräfte widmeten sich anhand von Lernstationen der Digitalisierung. Angeleitet von einem Team von Kolleginnen und Kollegen arbeiteten sie sich in die Welt der digitalen Unterrichtstools und Cloudlösungen ein. Der Studientag wurde am MTG somit zum Kickoff-Meeting und motivierenden Start ins digitale Zeitalter. 

Zum neuen Schuljahr wird das Mons-Tabor-Gymnasium in allen Räumen voll ausgestattet sein. Das nächste Ziel wird dann sein, dass auch die Schülerinnen und Schüler mit Tablets arbeiten. Zwei Tabletkoffer wurden bereits angeschafft, mit denen ausgewählte Projektklassen schon bald lernen werden.

Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2020 16:23
Nach oben

webuntis moodle webex