News

JUFO – Jugendlichen eine Stimme geben

  • 22 Februar 2019 |

20190214 jufo diskussion1Seit 2016 organisiert und moderiert Julius Kessler das Jugend Forum, auch JUFO genannt, bei dem Vertreter der Jugendparteien an Schulen kommen, um dort vor und mit den Schülern über politische Themen, im Stil von amerikanischen Debatten, zu diskutieren. 

Nachdem das JUFO 2017 das erste Mal auch am Mons-Tabor-Gymnasium stattfand, war es auch am 14. Februar 2019 wieder soweit und junge Politiker trafen sich in der Aula, um über die Themen „Populismus“ und „Gender“ zu diskutieren. Vergleicht man die Veranstaltung von diesem Jahr mit der von 2017, so muss man sagen, JUFO hat eine große Entwicklung durchgemacht. Wo vor zwei Jahren noch drei Tische und ein paar Mikrofone standen, fanden sich diesmal Bühnenbild, Leinwand, professionell gedrehte Videos, Scheinwerfer und großer technischer Aufwand. 
Zur Debatte eingeladen wurden alle Bundestagparteien und die Partei Die Partei. Anwesend waren Jan Strohe (Junge Alternative), Frederike Schroer (Junge Union), Dennis Sturm (Junge Liberale), Mathias Flügel (Grüne Jugend), Nico Sternberg (Linksjugend solid) und Celina Senking (Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz, Die Partei). Die Vertreterin der Jusos konnte wegen Krankheit leider nicht anwesend sein. 
Nach einer kurzen Begrüßung durch Yannik Müller (Mitglied des Schülersprecherteams des MTG) und Julius Kessler stellten sich die Debattierenden durch selbstgedrehte Videoclips vor und der Einstieg in das Diskussionsthema „Populismus“ konnte mit einem durchaus provokanten Kurzfilm beginnen. Geklärt wurde, was unter  Populismus zu verstehen sei, ob bzw. wo dieser in den Medien zu finden sei, welche Gefahren er berge und inwiefern Populismus in den Parteien, vor allem der AfD, ein Thema sei. Schnell entwickelte sich eine hitzige Debatte, welche gut von Julius Kessler moderiert wurde
Das Thema „Gender“ wurde nach einer kurzen Pause aufgegriffen. Auch hier gab es zum Einstieg in das Thema einen Kurzfilm. Zuerst beschäftigten sich die Vertreter der Jugendvorsitzenden damit, ob in Texten gegendert werden sollte, doch die Debatte entwickelte sich schnell vom Thema Gender weiter zur Frauenquote. Durch den festgesetzten Zeitplan konnte darüber nicht so lange und ausführlich diskutiert werden wie über Populismus.
20190214 jufo diskussion2Anschließend hatte das Publikum die Möglichkeit, darüber abzustimmen, welche Partei am meisten überzeugt, beziehungsweise welche/r Vertreter/in am besten diskutiert hatte. Während die Stimmen ausgezählt wurden, hatten die Zuschauer nun die Möglichkeit, Rückfragen an die Parteien zu den diskutierten Themen oder generelle Fragen, zum Beispiel zu den aktuellen Wahlprogrammen, zu stellen, aber auch Kritik zu äußern.  Die anwesenden Jugendlichen zeigten sich sehr engagiert und interessiert an der Diskussion, aber auch an den verschiedenen Parteien.
Abschließend hatte jede Partei zwei Minuten Zeit für ein Abschlussstatement, bei dem sie die Fragen aus dem Publikum beantworten und auf die Kritik eingehen konnten. Danach wurden die Ergebnisse der Abstimmung veröffentlicht. Die Siegerin war Celina Senking (Die Partei) mit 34%, dicht gefolgt von Frederike Schroer (Junge Union) mit 28%. Die Jungen Liberalen bekamen 27% der Stimmen, die Grüne Jugend 6%, die Junge Alternative 3% und die Linksjugend 2%. Nach dem Ende der offiziellen Veranstaltung war die Möglichkeit gegeben, mit den jungen Politikern persönlich ins Gespräch zu kommen.
Das JUFO ist eine gute Gelegenheit für junge, politisch interessierte Menschen, sich mit Mitgliedern der Jugendorganisationen direkt auseinanderzusetzten und mehr über die Parteien und ihre Standpunkte zu erfahren. Auch, wenn man in eine Partei eintreten möchte und sich nicht sicher ist welche, kann JUFO einem diese Entscheidung erleichtern. Ebenso ist das JUFO eine Gelegenheit für junge Menschen, die bisher noch kein Interesse am politischen Geschehen in Deutschland hatten, dieses zu wecken und sich für Politik zu begeistern. (Paula Quirmbach)

Hier geht's zum Mitschnitt der Diskussion:  https://youtu.be/mTrF30xSXYY.

Letzte Änderung am Freitag, 08 März 2019 15:27
Nach oben