Fachbereich Deutsch

  • slider deutsch 01
  • slider deutsch 02
  • slider deutsch 03
  • slider deutsch 04
  • Deutsch:

    Zentrale Kompetenzen

  • Deutsch: 

    Zentrale Kompetenzen
  • Deutsch: 

    Zentrale Kompetenzen
  • Deutsch: 

    Zentrale Kompetenzen

"Der Tag X" am MTG

  • 16 November 2017 |

Am 26.10.2017 erlebten zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Mons-Tabor-Gymnasiums Literatur hautnah, denn der Schriftsteller 20171026 lesung titus mueller 01Titus Müller kam zu uns, um aus seinem Roman „Der Tag X“ vorzulesen und von seinem Leben in der ehemaligen DDR zu erzählen.

In „Der Tag X“ geht es um die Geschichte des jungen Mädchens Nelly, die sich dem sozialistischen System in der DDR nicht anpasst und versucht, ihren eigenen Weg in einem beengenden Umfeld zu gehen. Bereits als Kind bekommt Nelly mit, wie ihr Vater nachts von sowjetischen Soldaten abgeführt wird und ihre Welt bricht zusammen.  Gegen Ende ihrer Schullaufbahn lernt sie dann einen jungen Mann kennen, der, fasziniert von Nellys Persönlichkeit, alles für sie tun würde, auch als Nelly auf einer Schulveranstaltung von der FDJ ausgeschlossen und nicht zum Abitur zugelassen wird, weil sie einer verbotenen kirchlichen Jugendorganisation angehört. Diese fiktive Handlung ist eingebettet in die Ereignisse rund um den 17. Juni 1953, der Tag des Aufstandes in der DDR.
Der Autor ist selbst als Berliner in der DDR aufgewachsen, weshalb ihn dieser Roman auch persönlich betrifft. So erzählte er uns immer wieder aus seinem eigenen Leben und beschrieb, wie er die DDR in seinen Augen als Kind und später als Jugendlicher wahrgenommen hat. Dieser Wechsel von biographischen Erzählungen und Lesung aus dem Roman war eine gelungene Abwechslung.
20171026 lesung titus mueller 02Nachdem Titus Müller uns sein Buch vorgestellt und von seiner Kindheit zu Zeiten der DDR erzählt hatte, ging er auf unsere Fragen ein, die sich hauptsächlich um seinen Beruf als Autor drehten. Er erzählte uns beispielsweise, dass er sich sein geschichtliches Hintergrundwissen mithilfe alter Polizeiakten in Archiven aneignet, in spezielle Bibliotheken geht und manchmal für seine Geschichten um die ganze Welt reist. Titus Müller hat bisher 12 Bücher geschrieben und für jedes Buch brauchte er ungefähr ein bis zwei Jahre.
Uns hat die Vorlesung von Titus Müller zu seinem Buch „Der Tag X“ vor allem deshalb begeistert, weil er uns einen wichtigen Teil deutscher Geschichte nahegebracht und anschaulich gemacht hat.  Seine Begeisterung für dieses Thema und seinen Beruf waren stets spürbar.


(Lisa Dittmar, Malin Hannemann und Maren Tillmanns – Klasse 10b)

Letzte Änderung am Dienstag, 14 November 2017 21:37
Nach oben