Jugend trainiert für Olympia

  • slider ag 01
  • slider ag 02
  • slider ag 03
  • slider ag 04
  • Arbeitsgemeinschaften:

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

beitrag sport 01JtfO - Teilnahmen und Erfolge, Berichte

Seit vielen Jahren nehmen wir erfolgreich in vielen Sportarten an Jugend trainiert für Olympia teil, z.B.

  • Fußball
  • Triathlon
  • Schwimmen
  • Volleyball
  • Handball

 

Regionale Vorrunde erreicht

  • 14 November 2017 |

Unsere „Jüngsten“ mussten bei ihrem ersten Turnier in der neuen Runde des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia zunächst viel Lehrgeld bezahlen, doch am Ende verlief der Turniertag noch erfolgreich.20171026 maedchenfussball 03

Gegen die Gymnasiastinnen aus Bad Marienberg „verschliefen“ unsere Mädchen die erste Halbzeit völlig und konnten den sehr spielstarken Gegnerinnen zu keiner Zeit Paroli bieten. Das Halbzeitergebnis von 0:6 spricht Bände. Nach einer taktischen Umstellung kam unser Team wesentlich besser ins Spiel, erarbeitete sich Chancen und konnte das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten. Dennoch ging das Spiel mit 0:7 verloren. Gegen die Mädchen der Realchule plus Dierdorf lief es dann wesentlich besser. Sicherheit in der Abwehr und viele Kombinationen im Mittelfeld und Angriff ergaben am Ende einen überlegenen 12:0 Sieg. Neben einem Eigentor trafen Lara (2), Sina, Lea (3), Svea (4) und Josefine Joras.
Auch, wenn mit dem Sieg der zweite Platz sicher war, steht vor dem nächsten Turnier im Frühjahr noch viel Trainingsarbeit vor uns, um auch hier bestehen zu können.
 
Unser Foto (s.oben) zeigt das Team des MTG (v.l.n.r.): Neele Ortseifen und Nina Hojniec (Betreuerinnen und Schiedsrichterinnen) Abia Kiani (7c), Lea Gröger und Sina Hannappel (beide 8b), Svea Truong (7a), Annika Feuersänger (6a) (vordere Reihe v.l.n.r.): Nele Kochan, Josephine Joras, Ayla Celikoglu (alle 6a), Lara Müller (6b), Josephine Kühnreich (7c), Andrea Weimar (vorne): Carina Steines

Betreut wurde die Mannschaft von Carina Steines und Andrea Weimar

 

Erfolg auch für die Mädchen im Wettkampf I

Auch wenn es im Zusammenspiel nicht immer ganz rund lief, entschied einmal mehr die Spielstärke unserer Einzelspielerinnen das Turnier der Mädchen im Wettkampf I (Jahrgänge 1999-2001). Während im Angriff Lena Schmitt, Johanna Kissel, Marie Päulgen und Alina Beck immer wieder das Tor der gegnerischen Mannschaften aus Wissen und Bad Marienberg attackierten, konnte die Abwehr um Paulina Mays, Lara Serwas, Tabea Petri und Miriam Richter und Torfrau Julia Born einen recht „ruhigen“ Nachmittag verleben. Eine einzige Unaufmerksamkeit führte zum einzigen Gegentreffer, dem insgesamt 13 Tore durch unsere vier Angreiferinnen gegenüberstanden. Als Gegner im Regionalfinale, das noch vor Weihnachten ausgespielt wird, warten nun die Schulen aus Münstermaifeld und Kirchberg.

20171026 maedchenfussball 01Das Foto (s. links) zeigt das Team des MTG (v.l.n.r.): Markus Breuer, Paulina Mays (13E1), Marie Päulgen (12P1), Johanna Kissel (10c), Miriam Lischka (12M3) (vordere Reihe v.l.n.r.): Tabea Petri (11C1), Julia Born (11B1), Lena Schmitt (12D2), Lara Serwas (11SP1), Alina Beck (13E4)
Betreut wurde die Mannschaft von Markus Breuer

 

 

 

 

 

 

Da wäre mehr drin gewesen…

So lässt sich das Abschneiden der Mannschaft des MTG in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002-2004) beurteilen. Gegen den späteren (verlustpunktfreien) Turniersieger, das Gymnasium aus Marienstatt, ging unser Team durch einen Konter durch Neele Ortseifen in Führung, musste dann aber drei Tore hinnehmen, die durch Unaufmerksamkeit und fehlende Absprache in der Abwehr fielen. Der Anschlusstreffer durch einen an Neele verschuldeten Strafstoß kam dann leider zu kurz. Auch im zweiten Spiel gegen die Realschule plus aus Salz fanden unsere Mädchen erst sehr spät ins Spiel und mussten wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Das 2:2 (die Tore erzielten erneut Neele und Paulina Noll durch einen schönen Konter) war völlig verdient, aber leider zu wenig, da im abschließenden Spiel mit dem Gymnasium aus Bad Marienberg der vielleicht spielstärkste Gegner wartete. Hier zeigten unsere Mädels aber Moral und stemmten sich gegen die technisch überlegenen Gegnerinnen, so dass am Ende ein torloses Unentschieden stand. So wurde am Ende der dritte Platz erreicht, was aber leider zum Weiterkommen nicht reichte. Es bleibt die einleitende Erkenntnis, dass hier mehr drin gewesen wäre.
20171026 maedchenfussball 02
Das Foto zeigt das Team des MTG (v.l.n.r.): Neele Ortseifen, Leonie Ruckes, Nina Hojniec (alle 9b), Paulina Noll (9e), Jana Görg (8e) (vordere Reihe v.l.n.r.): Lea Gröger und Sina Hannappel (beide 8b), Alexandra Busch (10a), Deborah Lopp (10b), My Linh Le (10e)
Betreut wurde die Mannschaft von Carina Steines und Markus Breuer

Bericht: Markus Breuer

Letzte Änderung am Dienstag, 14 November 2017 21:36
Nach oben