Jugend trainiert für Olympia

  • slider ag 01
  • slider ag 02
  • slider ag 03
  • slider ag 04
  • Arbeitsgemeinschaften:

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

beitrag sport 01JtfO - Teilnahmen und Erfolge, Berichte

Seit vielen Jahren nehmen wir erfolgreich in vielen Sportarten an Jugend trainiert für Olympia teil, z.B.

  • Fußball
  • Triathlon
  • Schwimmen
  • Volleyball
  • Handball

 

Fußballerinnen in der zweiten Runde leider ausgeschieden

  • 14 Februar 2017 |

20170208 fritz walter cup maedchenIn der zweiten Hallenrunde (Fritz-Walter-Cup) empfing unser Team in der heimischen Kreissporthalle die Mannschaften aus Bad Ems, Diez und Neustadt/Wied.

Gegen die in der ersten Runde noch siegreichen Mädchen aus Bad Ems reichte es diesmal zu einem leistungsgerechten 0:0, da unsere Mädels sehr stabil in der Abwehr standen. Gegen ersatzgeschwächte Diezerinnen ‚stand erneut die Null‘, da Annika Feuersänger mehrmals sehr gut parieren konnte, doch fehlte es auch in diesem Spiel erneut an der Durchschlagskraft im Angriff, so dass auch dieses Spiel 0:0 endete.

Direkt im Anschluss folgte das Spiel gegen das favorisierte Team aus Neustadt/Wied, dass vor allem körperlich unseren Mädchen überlegen war. So konnten wir zwar nach einem Eckstoß unser erstes Tor erzielen, hatten aber in der Abwehr dreimal das Nachsehen, so dass am Ende hinter dem Turniersieger aus Neustadt und Bad Ems ein dritter Platz heraussprang, der angesichts der starken Gegnerinnen aber ein tolles Ergebnis ist.

Für das Team des MTG spielten: Abia Kiani (6c), Lea Gröger und Sina Hannappel (beide 7b), Svea Truong (6b), (hintere Reihe von links nach rechts), Josephine Joras (5a), Lara Müller (5b), Leonie Zivanovic (7e) (vordere Reihe von links nach rechts), Annika Feuersänger (5a) (liegend)

Betreut wurde die Mannschaft von Markus Breuer, Carina Steines und Jana Heibel

Bericht: Markus Breuer

Nach oben