Jugend trainiert für Olympia

  • slider ag 01
  • slider ag 02
  • slider ag 03
  • slider ag 04
  • Arbeitsgemeinschaften:

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

beitrag sport 01JtfO - Teilnahmen und Erfolge, Berichte

Seit vielen Jahren nehmen wir erfolgreich in vielen Sportarten an Jugend trainiert für Olympia teil, z.B.

  • Fußball
  • Triathlon
  • Schwimmen
  • Volleyball
  • Handball

 

Fußballerinnen glücklich, aber nicht unverdient in der zweiten Runde

  • 15 Dezember 2016 |

20161207 fritzwaltercup 01In der diesjährigen Hallenrunde (Fritz-Walter-Cup) trat unser jüngstes Team beim Turnier in Bad Ems an. In den vergangenen Wochen hatten die Mädchen eifrig trainiert und brannten auf den Einsatz. Leider durften aufgrund der Vorgaben aus der großen Zahl der Mädchen, die aktuell die Fußball-AG besuchen nur einige mit zum Turnier fahren.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Campus Nassau stand die Abwehr um Josephine Joras, Annika Feuersänger und Lea Gröger sehr sicher und überzeugte durch schönes Kombinationsspiel. Die einzigen beiden Schüsse auf unser Tor konnte Abia Kiani in ihrem ersten Einsatz im Tor parieren. Im Angriff kamen wir jedoch kaum zu nennenswerten Torabschlüssen, da Svea Truong und Sina Hannappel zwar großen Einsatz zeigten, ihren Gegenspielerinnen aber körperlich stark unterlegen waren. Am Ende trennten sich beide Teams durchaus leistungsgerecht 0:0. Besser lief es dann im zweiten Spiel gegen das zweite Team des Gymnasiums aus Bad Ems. Nachdem Sina sehr schnell mit zwei schönen Aktionen die frühe 2:0 Führung erzielt hatte, bekamen alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten. Im Verlauf des Spiels ließen die Kräfte der Bad Emserinnen merklich nach, so dass sich immer wieder durch schnelle Angriffe Torchancen für die MTGlerinnen ergaben. Leonie Zivanovic mit einem strammen Weitschuss und zweimal Lara Müller nach tollen Kontern, erhöhten auf ein Endergebnis von 5:0.

20161207 fritzwaltercup 02Im direkt anschließenden Spiel gegen das bereits nach zwei Siegen qualifizierte Team Bad Ems I reichte uns nun ein Unentschieden, um uns für die zweite Runde zu qualifizieren. Unsere Mädels stemmten sich gegen das spielerisch und körperlich doch stärkere Team von der Lahn, mussten aber nach zwei Unaufmerksamkeiten in der Abwehr Gegentore hinnehmen. Dass es nur beim 0:2 blieb, lag auch an Annika, die diesmal das Tor hütete und einige brenzlige Situationen entschärfen konnte.

Da auch Nassau vier Punkte auf dem Konto hatte, musste ein Sechsmeterschießen über den zweiten Platz entscheiden. Während Josephine Joras, Lea und Leonie allesamt mit ihren strammen Schüssen trafen, konnte Annika zweimal parieren. Und da dann auch der vierte Schuss der Nassauerinnen am Tor vorbeiging, stand der 3:1 Sieg fest und Lara und Svea mussten gar nicht mehr antreten. Der anschließende Jubel war groß, dürfen wir doch im Februar in der zweiten Runde wieder antreten.

Für das Team des MTG spielten: Abia Kiani (6c), Sina Hannappel (7b), Svea Truong (6b), Leonie Zivanovic (7e), Lea Gröger (7b) (hintere Reihe von links nach rechts), Annika Feuersänger und Josephine Joras (beide 5a), Josephine Kühnreich (5c), Joanna Hannemann (6b), Lara Müller (5b) (vordere Reihe von links nach rechts)

Betreut wurde die Mannschaft von Markus Breuer, Carina Steines und Andrea Weimar

Bericht: Markus Breuer

Letzte Änderung am Donnerstag, 15 Dezember 2016 08:05
Nach oben