Theater AG

  • slider ag 01
  • slider ag 02
  • slider ag 03
  • slider ag 04
  • Arbeitsgemeinschaften:

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

Unterstufen-Theater-AG

Leitung: Martin Ehmer, Anika Roos

Aufführungen der letzten Jahre:

theater-ag-2017-Gigi
2017
theater ag 2016 tatortblumenwiese
2016
theater-ag-2015-Geister-bunt
2015
theater-ag-2014-derkleineMuck
2014
theater-ag-2013-duftdesmordes
2013
theater-ag-2012-siegfried-drachentter
2012
theater-ag-2011-eineMioPfund
2011

 

 

Pfefferpfirsiche am MTG?

  • 05 Mai 2017 |

20170505 theater ag gigi lichterloh 159Am Mittwochabend, dem 03.05.2017, um 19.30 Uhr öffnete sich wieder der Vorhang in der Aula des Mons-Tabor-Gymnasiums. In diesem Jahr spielte die Theater-AG der 6. und 7. Klassen das lustige Stück „Prinzessin Gigi Lichterloh“. Wer dabei war, konnte sich davon überzeugen, dass sich der Besuch der Theatervorstellung wieder gelohnt hatte. Fünf Mädchen und drei Jungen der 6. und 7. Klassen, unter der Leitung von Anika Roos und Martin Ehmer spielten ihre Rollen hervorragend, die ihnen auch teilweise auf den Leib geschnitten waren.

 

Seit Beginn des Schuljahres haben sich die Schülerinnen und Schüler der Herausforderung gestellt und Texte gelernt, schauspielerisches Talent entwickelt und viele Stunden des Übens investiert. Das Stück war sehr kurzweilig und hat Jung und Alt in die Welt des modernen Märchens sehr unterhaltsam entführt.

Prinzessin Gigi Lichterloh (Lena Ludwig) und ihre Zofe Gurkelind (Isabelle Eckstein) stellen fest, dass es in dem Reich, das von Gigis Vater König Lichterloh (Linus Heinemann) regiert wird, drunter und drüber geht. Die Bediensteten sind faul, sie klopfen keine Teppiche, schälen keine Kartoffeln und schlafen lieber, anstatt ihrer Arbeit nachzugehen. Seine Majestät, der König hat nur Interesse fürs Sterne gucken und erkennt nicht den Untergang des Königreichs. Seit dem Tod der Königin ist nichts mehr wie es war und Gigi und Gurkelind sind es langsam leid, alles selbst machen zu müssen. So beschließen sie, den König wieder zu verheiraten, damit er auf andere Gedanken kommt. Angeregt durch eine Geschichte aus dem Märchenbuch inserieren die beiden eine Anzeige in der Königlichen Reichspost und überlegen sich drei Aufgaben, die die Braut erfüllen muss, um den König heiraten zu dürfen. Sie muss Honigkrapfen backen können, Strümpfe stopfen können und den Pfefferpfirsich pflücken können. Anschließend informieren sie König Lichterloh und dessen Minister Huckepack (Jakob Kunz) über ihre Tat. Nur wie soll man in der unzähligen Antwortpost, die der Diener (Lennart Kempf) in einem Waschkorb bringt, die passende Frau finden? Die erlösende Idee kommt, als Minister Huckepack erzählt, nach welchem Prinzip er die Rechnungen bezahlt. Alle kommen in einen großen Korb und an jedem Freitag nimmt er wahllos drei Stück heraus und bezahlt sie. Gigi und Gurkelind sind hiervon so begeistert, dass sie dem Minister befehlen aus der unzähligen Masse an Bewerberbriefen ebenfalls drei Stück auszuwählen. Zur Überraschung aller sind diese nur von Prinzessinnen, die daraufhin ins Schloss zum Kaffeetrinken eingeladen werden. Der Kutscher (Lennart Kempf) holt die Damen nacheinander zu Hause ab und bringt sie zur Vorstellung ins Schloss. Als Erstes erscheint Prinzessin Siebenstück (Ricarda Hübinger), die sich als nervtötende Besserwisserin herausstellt. Es folgt Prinzessin Knusperdick (Hannah Huth). Sie ist eine furchtbar starke Dame, die zuvor als Löwenbändigerin tätig war. Zuletzt trifft Prinzessin Kammerlohr (Anja Keilmann) ein, die den König Lichterloh mit ihren Tier- und Reisegeschichten regelrecht überschüttet. Keine der drei Bewerberinnen will zugeben, dass sie nicht wissen, wie man Pfefferpfirsiche pflückt oder wo ein Pfefferpfirsichbaum zu finden ist. Am Abend sind sich Lichterloh, Gigi, Huckepack und Gurkelind einig, dass keine Prinzessin die Aufgaben erfüllen kann. Und so beschließen sie mit einer List die Damen vom Hof zu vertreiben.

Nun scheint, dass alle wieder am Anfang stehen und sich fragen: „Wie kommt der König auf andere Gedanken und kümmert sich endlich um sein Reich?“ Die Lösung liefert Gurkelind: Es gibt zukünftig zwei Reiche. Das Reich der Sterne für seine Majestät König Lichterloh und das Königreich für Giselande-Hermine-Waltraude-Brigitte (Gigi) Lichterloh.

Am Ende kam dann endlich auch der „neunte“ Schauspieler vor die Bühne, „Hottemax, das Pferd, welches sich während des Stückes immer wieder lautstark Verhör verschaffte, aber nicht zu sehen war. Nachdem der Vorhang fiel, gab es für die jungen Talente und die begleitenden Lehrer den verdienten, tosenden Applaus.

(Ricarda Hübinger)

 

Besetzung der Schauspieler:

 Prinzessin Gigi Lichterloh - Lena Ludwig 
 König Lichterloh - Linus Heinemann
 Zofe Gurkelind - Isabelle Eckstein
 Prinzessin Siebenstück - Ricarda Hübinger
 Prinzessin Knusperdick - Hannah Huth
 Prinzessin Kammerlohr - Anja Keilmann
 Minister Huckepack - Jakob Kunz
 Diener / Kutscher - Lennart Kempf

Regie:

Anika Roos, Martin Ehmer

20170505 theater ag gigi lichterloh 019 20170505 theater ag gigi lichterloh 023 20170505 theater ag gigi lichterloh 080 20170505 theater ag gigi lichterloh 145

Weitere Fotos in der Bildergalerie.

Letzte Änderung am Freitag, 05 Mai 2017 13:54
Nach oben